Yin Yoga

Mehr und mehr Yogalehrer und Yogaübenede entdecken in diesen Jahren Yin Yoga. Dies ist eine natürliche Reaktion auf die sehr yang-lastige Gesellschaftsentwicklung von Anspruch, Überaktivität und Leistungsdruck der letzten Jahre. Um in Balance zu bleiben, suchen wir  einen Ausgleich, der uns erlaubt und körperlich, geistig, emotional zu regenerieren und gesund zu bleiben.

 

Yin Yoga ist ruhige und meditative Yoga- und Achtsamkeitspraxis  - im Gegensatz und als gute Ergänzung zu allen dynamischen und kräftigenden Yogastilen, wie z. B. Ashtanga /Vinyasa Yoga. Im Yin Yoga werden Yogahaltungen meist am Boden über mehrere Minuten passiv in der Dehnung gehalten, so dass dieser positive Impuls bis in die tiefen Schichten des Bindegewebes wirken kann.  


Auf der körperlichen Ebene erhält und stärkt Yin Yoga die natürliche Bewegungsfreiheit der Gelenke. Auf der energetischen Ebene öffnet Yin Yoga das Meridian-System des Körpers welches den Energiefluss im Körper fördert (Chi), und das körperliche, emotionale und geistige Gleichgewicht unterstützt. Da die Praxis von Yin Yoga Ruhe und Stille betont, bereitet sie sowohl den Körper wie auch den Geist auf tieferes Eintauchen in der Meditation vor.


Yin Yoga hat einen zutiefst revitalisierenden, beruhigenden und befreienden Effekt.  Es ist geeignet für alle die Entspannung, Innenschau und eine Dehnung des Körpers von Kopf bis Fuss suchen. Yin Yoga ist wie eine erfrischende Brise zum Luftholen im heutigen schnellen Leben mit all den unzähligen Reizen denen wir morgens bis abends ausgesetzt sind.


Special-Reihe: Yin Yoga nach den 5 Elementen

Nach dem Verständnis der Traditionellen Chinesischen Medizin TCM lassen sich alle Dinge zwischen Himmel und Erde nach den fünf Elementen Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser sowie nach dem Prinzip Yin und Yang einteilen. Bewegungen in diesem System werden durch die universelle Energie, das QI, ausgelöst. In dieser Yin Yoga-Serie erfahrt Ihr alles Wissenswerte über die Fünf Elemente und wie Ihr Eure Lebensenergie wieder ins Gleichgewicht bringt.

In jedem Special widmen wir uns einem Element. Die jeweilige Yin-Sequenz ist dem Rhythmus der Jahreszeiten (Frühling, Sommer, Spätsommer, Herbst und Winter) und dem zugehörigen Meridianpaar entsprechend variiert.

 

Nur noch wenige Plätze frei in der Special-Reihe!

 

Frühling – Element Holz – Meridianpaar Leber/Gallenblase

Samstag, 18. März 2017 von 15.00 – 17.00 Uhr
Holz ist das erste Element im Zyklus und steht für Neubeginn, Schöpfung und Wachstum. Entsprechend ist das Element dem Frühling zugeordnet. Die Frische, etwas Neues zu beginnen, steht für die Frische des Holzes. Damit steht das Organpaar Leber (Yin) und Gallenblase (Yang) im Fokus. Mit der abgestimmten Yin-Sequenz wird es Euch leichtfallen, sich von Altem zu lösen und mit der Kraft des Frühlings für Neues zu öffnen.

 

Sommer – Element Feuer – Meridianpaar herz/dünndarm

Samstag, 17. Juni 2017 von 15.00 – 17.00 Uhr
Das Element Feuer ist dem Sommer zugeordnet und der Schwerpunkt dieses Specials gilt den Meridianen Herz (Yin) und Dünndarm (Yang). Das Herz steht in der TCM für Lebenslust und Begeisterungsfähigkeit und sorgt für Harmonie im Zusammenspiel mit den anderen Energien. Mit der Energie des Dünndarms können wir klar erkennen, was uns nährt und was uns schadet. Die abgestimmte Yin-Sequenz sorgt für einen klaren, ausgewogenen Geist und ein Gefühl des “Eins-Seins” mit dem Strom des Lebens.

 

Spätsommer – Element Erde – Meridianpaar Magen/Milz

Samstag, 5. August 2017 von 15.00 – 17.00 Uhr
Das Element Erde ist dem Spätsommer zugeordnet – der Zeit der Fülle, der Ernte, der Zeit der Sicherheit und des Friedens. Es ist das Element der Mitte und somit stehen mit ihm das Organpaar “Milz” (Yin) und “Magen” (Yang) im Fokus. In der abgestimmten Yin-Sequenz begleitet uns das Licht des Spätsommers bei den Asanas. Wir kommen zur Ruhe und entwickeln die Stärke, unsere eigene Mitte zu spüren.

 

Herbst – Element Metall – Meridianpaar Lunge/Dickdarm

Samstag, 14. Oktober 2017 von 15.00 – 17.00 Uhr
Das Element Metall ist dem Herbst zugeordnet. Die Tage werden kürzer, die Blätter fallen von den Bäumen und die Kräfte der Natur sammeln sich wieder. Die Meridiane “Lunge” (Yin) und “Dickdarm” (Yang) stehen im Vordergrund. Mit den Eigenschaften des Elementes Metall erkennen wir in der Yin-Sequenz unsere eigenen Grenzen und können Veränderungen im Fluss des Lebens wieder offen gegenübertreten.

 

Winter – Element Wasser – Meridianpaar Niere/Blase

Samstag, 16. Dezember 2017 von 15.00 – 17.00 Uhr
Der Schwerpunkt dieser Yin-Sequenz gilt dem Element Wasser und dem Funktionskreis Niere/Blase. Das Element Wasser steht für die Qualitäten des Rückzugs und der Innenschau; unsere Energie verlangsamt sich in dieser Jahreszeit und wir sammeln wieder Kraft für die kommende Wandlungsphase, den Frühling. Mithilfe der Ruhe und Stille dieses Elements genießen wir umso mehr das längere Verweilen in den Asanas und frischen gleichzeitig wieder unser Chi auf.

 

Die Specials sind für Anfänger und Geübte geeignet.

 

Preis: 24 Euro

(bei Anmeldung an allen Terminen 108 Euro statt 120 Euro, zahlbar am ersten Termin)

 

Fragen und Anmeldungen bitte direkt an mich: hello(at)bodymindyoga.de

 

Ich freue mich auf Euch!