ZEN-Meditation

 

"Unabhängig von allem, folge dem Weg Deines Herzens"

Zen-Meister Hinnerk Syobu Polenski

 

Was ist Zen?

Das Wesentliche des Zen-Weges ist der eigene Weg. Er ist unabhängig von Weltlichem und Überweltlichem, unabhängig von Meistern und Gurus oder von Büchern und Lehren. Er ist unabhängig von der Meinung anderer - aber vor allen Dingen auch unabhängig von der eigenen Meinung.  Zen ist ein Jahrtausende alter Weg, still zu werden und durch die Übung des Zazen (aufrechtes Sitzen, nichts tun, nur Sein) in Kontakt zu kommen mit der eigenen Kraft.

 

 

Auf dem Weg ist man dann, wenn man nicht mehr herunterfallen kann (Karlfried Graf Dürckheim)

 

Aber was ist dieser Weg?

Der junge Zen-Schüler Joshu fragt seinen alten Lehrer und Zen-Meister Nansen: "Was ist der Weg?"

Nansen antwortet: "Der alltägliche Geist ist der Weg".

"Ja, und wie findet man diesen Weg?" fragt Joshu weiter.

"Je mehr Du versuchst, ihn zu finden, desto mehr entfernst Du Dich von ihm", antwortet der Meister.

 

Was bewirkt Zen?

Unaufhörlich dreht sich unser Gedankenkarussell, unser Gehirn denkt und denkt - meist an Vergangenes oder Zukünftiges. Das ist anstrengend und kostet uns Kraft. Nur selten sind wir wirklich präsent in der Gegenwart. Immer wieder ziehen Gedanken auf, die unsere Gefühle beeinflussen und uns stressen. "Du musst unbedingt noch", "Du solltest endlich mal", "Warum hast Du noch nicht", "Hättest Du nur" ... Die Sehnsucht, endlich zur Ruhe zu kommen, ist groß. Zen hilft, die Gedanken anzuhalten und im Hier und Jetzt anzukommen. Durch Zen lernt man, aus der eigenen Mitte zu handeln - fokussiert, klar und authentisch.  

 

Daishin-Zen - modernes Zen mit traditionellen Wurzeln 

Daishin Zen, gegründet zwischen 1994 und 1998, ist seit 2010 ein eigenständiger Orden des japanischen Rinzai Zen in Deutschland. Daishin Zen orientiert sich an den Zielen des Buddha: Erst das allerhöchste eigene Ziel zu erlangen, um dann auch das allerhöchste Ziel für andere zu erreichen. Diese Orientierung auf das Mitgefühl und die Anforderungen der modernen Gesellschaft erfordern neue Wege. Daishin Zen ist und fühlt sich seinen japanischen Wurzeln verpflichtet, ist aber auch offen und will offen sein für die Menschen in der westlichen Welt. Und deshalb unterscheidet sich Daishin Zen von anderen Rinzai Zen-Gruppen durch seine Vielfalt. Eine Vielfalt, die im traditionellen Zen (noch) nicht üblich ist. Eine Vielfalt, die im westlich orientierten und modernen Zen große Freiheit und Eigenständigkeit des Einzelnen bedeutet.

 

Wo kann ich Zen üben?

An unseren Zen-Abenden und in Workshops geht es darum, eine erste Erfahrung von Stille zu erleben und Zazen gemeinsam mit Anderen in einem angeleiteten Rahmen auszuprobieren. In der Gruppe fällt das Meditieren leichter.

 

Und natürlich kannst Du an Seminaren im Zen-Kloster in Buchenberg teilnehmen.